Das Kanton Arzacq

Das Kanton Arzacq, in der Béarn, zwischen

dem Departement „Landes“, dem Departement „
Gers“ und 4 Weingebieten, gelegen, erstreckt sich über Wälder und grüne Hügel, die dieser Landschaft den Namen „Pagus Silvestris“, heute „Soubestre“ verliehen haben. Die Burg in Morlanne, die Bastide von Arzacq, das ehemalige Kloster von Larreule, die mittelalterlichen Befestigungshügel und die Töpferstätten von Garos und Bouillon sind Zeugen des kulturellen Reichtums dieses Landstrichs, der zudem durch den Pilgerpfad „Puy en Velay“ durchquert wird, der auf dem Jakobsweg liegt.

Aber im „Soubestre“ entdecken Sie auch die bearnäsische Kultur: Von der Gastronomie über die Musik, den Tanz und den Gesang bis hin zum Sport wird das Leben vor Ort bestimmt! Kurzum! Nur zwanzig Minuten entfernt von Pau, und eine Stunde von den Pyrenäen und dem atlantischen Ozean, empfängt Sie das „Soubestre“! Willkommen im „Soubestre“!